Kaufberatung


Wer sich einen VW Passat W8 gebraucht kaufen möchte, der findet im Netz zwar viele Fahrzeuge, aber nicht wirklich sehr viele Informationen dazu. Man muss sich mühselig durch verschiedene Foren oder durch andere Webseiten quälen, um an brauchbare Infos zu kommen. So erging es zumindest mir.

Schließlich war auch das einer der Gründe, diese Seite hier ins Leben zu rufen.

In diesem Kapitel möchte ich ganz zentral alle wichtigen Dinge, die beim Kauf eines W8 berücksichtigt werden sollten, beschreiben. Sicherlich ist das Folgende noch lange nicht vollständig. Falls Ihr weitere Kauferfahrungen bei der Anschaffung eines W8 - positiv als auch negativ - gemacht habt, dann einfach mal her damit.

 

 






Ganz wichtig: W8 ist nicht gleich W8!

Schlagt nicht gleich beim Erstbesten zu! Es gibt im Gebrauchtwagenmarkt eine Fülle an gebrauchten W8, das auch zu meinem Erstauen damals. Teilweise haben die Fahrzeuge wenig gefahrene Kilometer auf dem Tacho stehen, was in vielen Fällen sicherlich auf Leasingrückläufer mit weniger als 10.000 km im Jahr oder auf eine geringfügige private Nutzung zurück zu führen ist. Nun ja, und einen W8 fährt man ja auch nicht wirklich wie einen 'Firmendiesel' über viele 100.000 km. Aber sowas hat es in Form von 'Geschäftsführerfahreugen' auch gegeben, war doch der W8 vor der Ära des Phaeton oder Touareg das Flaggschiff von VW.

Ich persönlich würde mir keinen W8 zulegen, der mehr als 100.000 km auf dem Tacho stehen hat. Aber das ist rein persönliches Ermessen. Schließlich gibt es viele W8 im Markt, die in dem Kilometersegment jenseits der 100.000 km liegen und schon deutlich unter 10.000 Euro kosten. Das ist sicherlich auch ein gutes Kaufargument. ;)

Der W8 wurde von 09'2001 bis 09'2004, also über einen Produktionszeitraum von (nur) 3 Jahren, gebaut und in Deutschland verkauft. Diesbezüglich ist das Baujahrangebot nicht sehr umfangreich. Ich persönlich würde bei einem Kauf zu Modellen, die vor Mai 2002 gebaut wurden, eher Abstand nehmen.
Ab Modelljahr 2004 wurde dem Passat, so auch dem W8, ein leichtes Facelift verpasst. So sind beispielsweise die Seitenblinker in die Außenspiegel versetzt worden und es hat neue oder andere Innenraumfarben gegeben.

Da der W8 ja bereits in der Grundausstattung eine sehr umfangreiche Ausstattungsliste besitzt, kann man beim Kauf - wenn 's interessiert - auf Sonderausstattungen achten. Mir gefallen zum Beispiel die Recaro-Sport-Ledersitze sehr gut. Diese, wie auch das Solardach, ein Farbnavi mit TV-Tuner oder eine Anhängerkupplung ;) sind, um nur einige zu nennen, als Sonderausstattung erhältlich gewesen.

An dieser Stelle möchte ich die alten Preislisten und den Zubehörkatalog des Passats veröffentlichen. In den Dokumenten kann man sehr schön die einzelnen Modellvarianten vergleichen und auch die Grund- und Sonderausstattungen des W8 erkennen.


Der Passat - Katalog (Stand: Mai '04)

Der Passat - Preisliste (Stand: April '04)

Der Passat Variant - Preisliste (Stand: April '04)

Der Passat - Technische Daten (Stand: Mai '04)




Zudem sagen auch die Ausstattungscodes eines W8 viel über dessen 'Innereien' aus. So besitzt jede Grund- und Sonderausstattung besondere 3-stellige Kürzel aus Buchstaben und Ziffern, welche gesammelt auf der ersten Seite im Serviceheft des Fahrzeugs abgedruckt sind. Eine gute Übersicht der nicht nur beim VW Passat möglichen Ausstattungscodes gibt die folgende Seite...

KLICK



Nicht zuletzt spielt natürlich vor dem Kauf eines W8 dessen Versicherungstypisierung und Schadstoffklasse eine wichtige Rolle. Neuerdings, im Zeitalter des Klimaschutzes, ist natürlich auch der CO
2-Ausstoß eines Fahrzeugs nicht mehr uninteressant. Aber man muss realistisch bleiben: Letzterer ist bei einem 8-Zylinder Fahrzeug - zumindest für den Besitzer - wohl eher doch nebensächlich. ;)

Ich möchte an dieser Stelle nicht irgendein Berechnungsbeispiel zur KfZ-Versicherung des W8 bringen. Dazu gibt es genügend Versicherer im Internet, die Ihre Berechnungsformeln mittlerweile online anbieten. Interessant sind jedoch die Schlüsselnummern des W8 als Berechnungsgrundlage...


Schlüssel-Nr. [Hersteller] laut Zulassungsbescheinigung Code 2.1 / Fahrzeugschein Ziffer 2 (alle 4 Stellen):
0603

Schlüssel-Nr. [Typen-Nummer]laut Zulassungsbescheinigung Code 2.2 / Fahrzeugschein Ziffer 3 (erste 3 Stellen):
650 (VW - 3BS (PASSAT 4.0 W8 4-MOTION) - 275 PS/ 202 KW )
651 (VW - 3BS (PASSAT VARIANT 4.0 W8 4-MOTION) - 275 PS/ 202 KW)
672 (VW - 3BL (PASSAT PROTECT 4.0 W8 4-MOTION) - 275 PS/ 202 KW )


Schadstoffklasse: Euro 4 / D4

Und weil die KfZ-Steuer aktuell noch nach Hubraum berechnet wird, fallen für einen W8 mit 3999 cm³ 270,- Euro Steuern im Jahr an (6,75 € je 100 cm³).



Hin und wieder - zugegeben nicht sehr häufig - werde ich darauf angesprochen, was ich persönlich vom W8 halte. Ich hatte in solchen Situationen bislang immer die folgende Standard-Antwort gegeben...


"Vorab die folgenden wichtigen Worte:
Der Passat W8 - egal ob Limo oder Variant - ist ein tolles Auto! Nirgendwo anders bekommt man für solch kleines Geld (mittlerweile sind gebrauchte W8 ja relativ günstig zu bekommen) ein solch hochwertiges Auto. Ich bereue die Anschaffung bis heute nicht (ich habe ihn aber auch erst sein März '06). Er begeistert mich immer wieder neu.

Wie Du hatte ich mir die selben Fragen gestellt. Infos sind rar - eben weil der W8 ein seltenes Auto ist. Viele Leute kennen den überhaupt nicht. Das war auch ein Grund für mich, den W8 in die nähere Auswahl zu ziehen. Der Motor ist leistungsstark, wennauch er im direkten Vergleich zum alten BMW 540 oder zum Mercedes E 430 etwas hinterher fährt. Es ist eben kein "echter" und "alteingesessener" V8. Der W8 ist brav (die 8 Zylinder hörst Du!), fährt durch den 4Motion wie auf Schienen. Ich habe es bisher nicht geschafft, die Räder durchdrehen zu lassen. Das war ein Vorteil der BMW und Mercedes Franktion gegenüber, denn diese Wagen haben den Allrad nicht serienmäßig (zumindest damals nicht). Es gibt da einen Autobild-Vergleich aus 2001. In diesem Test schneidet der W8 im Vergleich zum BMW oder zum Mercedes schlechter ab: Gepunktet hat der W8 deutlich in der Innenausstattung (Verarbeitung & Material) und im Fahrwerk. Meiner Meinung nach nicht zu verachtende Vorteile. Nachteile hat der W8 - wie ich ja schon schrieb - im Motor. Ich halte nicht viel von diesen Testberichten - schon garnicht in der Autobild. Trotzdem möchte ich Dich darauf hinweisen, denn die W8-Schlechtmacher zitieren gerade diesen Bericht immer und immer wieder.

Trotzdem (und das war für mich DER entscheidene Kaufgrund): Der W8 ist der leistungsstärkste Passat auf den Straßen. Da kommt auch kein V6 oder zu Tode gechippter 1,8T hinterher!! Glaube mir, das habe ich ausgetestet! ;)
Es gibt auf Deutschlands Straßen nur wenige andere Wagen, die dem W8 das Wasser reichen können oder eben "besser" sind. Das macht Spaß!!
Nochwas zum Motor: Man sagt ihm Temperaturprobleme nach - eben weil der W8 ziemlich kompakt ist und wohl Probleme mit der Wärmeableitung haben soll. Das kann ich weder dementieren noch bestätigen (zum Glück ). Vielleicht fragst Du da Leute zu aus, die da mehr Ahnung von haben als ich.

Die besten und vor allem brauchbarsten Auskünfte erhälst Du jedoch von Leuten, die den W8 nicht nur vom Hörensagen kennen sondern ihn auch tatsächlich fahren. Also Vosicht beim Befragen Wildfremder aus irgendwelchen Motortalk-Foren. Dem W8 gehen leider sehr viele schlechte Vorurteile voraus.

Worauf Du achten solltest: Die Bremsen sollten gemacht oder nicht allzustark abgenutzt sein. Ein komplett neuer Satz Scheiben und Klötze inkl. Einbau kostet so zwischen 1.000 und 1.300 Euro! Klar solltest Du nicht allzusehr auf die Benzinpreise achten (4L Hubraum schlucken ihren Teil). Ich beispielsweise fahre hauptsächlich nur Stadt (gerade mal 10.000 km im Jahr) und komme mit einer Tankfüllung (80L) ca. 430 km weit. Das hält dann gute 2 Wochen. Ich trete ihn aber auch nicht so. Wenn Du das machst, dann geht der Verbrauch hoch! Der W8 ist halt eine Spritvernichtungsmaschine!

Kauf Dir auch keinen ausgenudelten erstbesten W8. Ich hätte das fast gemacht, habe dann aber trotzdem woanders zugeschlagen (zum Glück). Es gibt im Gebrauchtwagenmarkt mehr als genug von denen. Das hätte ich zuerst auch nicht glauben wollen.

So - das solls erstmal gewesen sein. Ich hoffe, Dir ein kleinwenig weitergeholfen zu haben."




Na dann: Viel Spaß beim W8-Kauf! ;)






Falls Ihr weitere interessante Hinweise zum VW Passat W8 für mich habt oder auf Fehler im Text gestoßen seid, dann einfach per Mail eine kurze Info an mich! ;)